Die Zukunft von Europa

Um eine Vorhersage über Europa zu erstellen, haben wir die Daten von Maastricht , am 07.02.1992 um 7:00 Uhr, hinzugezogen.

 

Der Zeitraum von 08.02.2016 bis 08.06.2016,

hat diese Themen:

Um die Einheit Europas steht es nicht zum besten, weil zum einen der vertraute Umgang gegenwärtig nicht vorhanden ist und zum anderen findet kein ehrlicher Austausch statt.

Ein anderes Thema sind die Mitglieder von Europa, die in der jetzigen Situation (Flüchtlingsstrom) kein vertrauen mehr sehen.

Europa befindet sich in diesem Zeitraum als Getriebener und fremdgesteuert.

Zum einen erkennt man das an der Außenpolitik/Verhandlungen/Verträge.

Es geht hierbei um den Zustrom von Flüchtlingen und die Erweiterung der Militärischen Einsätze, sowie auch die Reisen und Verträge über wirtschaftliche Zuwächse (Es werden hier zwei verschieden Maßstäbe angewendet). Türkei/China/Russland.

In diesem Zusammenhang leistet Europa öffentliche Auftritte/Verträge um auf zu zeigen, dass Europa eine geschlossene Gemeinschaft ist.

Im Ergebnis wird Europa zu den Werten aus dem Maastrichter-Verträge zusammenfinden, aber das Damoklesschwert pendelt über die 28 Mitgliedstaaten.

Zukunftsdeutung von Europa vom 08.08.2016 bis 07.02.2017

Erstes Ereignis:

In diesem Zeitraum wird Europa, Verträge und Gesetze die noch nicht ratifiziert wurden, unterzeichnen.

Es handelt sich zum einen um Ceta (Freihandelsabkommen Kanada – Europa), wird in Kraft treten.

2.) , Außenpolitische Reaktionen, wegen dem nahen Osten (Syrien u.a)

3.) Kontrolliertem Zustrom von Flüchtlingen

4.) Gegenmaßnahmen, nur Politisch ohne Wirtschaftssanktionen, was Russland betrifft.

Zweites Ereignis:

Es wollen mehrere Staaten in die Europäischen Gemeinschaft aufgenommen werden.

Drittes Ereignis:

Europäische Politiker werden sich sehr bedeckt halten,

was die wirtschaftliche Verflechtungen mit USA, Kanada, Türkei, Saudi-Arabien und China betrifft. (Ceta/Ttip)

Militärische Aufrüstungen und militärische Standort – Ausweitung werden nur begrenzt an die Öffentlichkeit kommen.

Vom 07.02.2017 bis 08.06.2017, was auf Europa zukommt

Erstes Ereignis:

Die Eintracht und das gewohnte Bild, über Europa findet ein jähes Ende.

Europa wird sich Abschotten gegenüber Flüchtlingen, wie auch die Grenzen zu Russland.

Zweites Ereignis:

Der Einfluss von Europa wird wegbrechen.

Die USA wird durch Nato Verträge (Bündnis Fall), die Vormachtstellung über Europa einnehmen.

Somit werden politische Geschäfte, im Innland sowie im Ausland, in der gewohnten Art nicht mehr geben.

Es werden dadurch auch Falschmeldungen und eine andere Darlegung über das jetzige Europa verkündet.

Drittes Ereignis:

Durch große Verluste an Personen im wirtschaftlichen wie auch im physischen Bereich, wird die Werte Gemeinschaft von Europa verloren gehen.

Fortsetzung folgt

 

 

Advertisements